Normal ist gut, oder? Gute Gründe, anders zu sein.

Normal ist gut, oder?

Das Beste ist, wenn alles normal ist und normal läuft. Das Leben geht seinen gewohnten Gang. Es passieren keine außergewöhnlichen Dinge. Die Arbeit wird erledigt. Auf dem Nachhauseweg steht man im üblichen Stau oder zwängt sich in die wie immer volle U-Bahn. Es gibt keine besonderen Themen in der Familie und mit den Freunden und Bekannten geht alles seinen Weg. Alles ist und läuft rund. Normal ist gut.

Zuhause auf dem Küchentisch liegt die Tageszeitung. Es gibt wieder einige Werbeprospekte. Bunte Bilder verheißen die neuesten Trends aus Mode, Freizeit, Sport und Lifestyle. Alles ganz normal.

Du stellst dir vor, wie es wäre, in der neuesten, aktuellen und trendigen Kleidung herum zu laufen. Du spürst Dein Wohlbefinden bei dem Gedanken, wie die Menschen in Deinem Umfeld dich ansehen. Das „Ansehen“ steigert dein Ansehen. Du bist „in“ und Trendsetter. Immer vorne mit dabei. Alles ganz normal. Normal ist gut.

Normal ist gut.

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, wenn Du „normale“ Leute kennenlernst. Richtig spannend wird es für mich, wenn ich Menschen begegne, die etwas Besonders auszeichnet. Das Besondere ist dabei nicht, welche Kleidung sie tragen oder was sie haben. Das Besondere ist ihre Ausstrahlung.

Sicher wirst du das kennen: Du bist in einem Raum (bspw. auf einer Party, im Zug, in einem Restaurant usw.) und es kommt jemand herein. Plötzlich und ohne, dass du es erklären könntest zieht diese Person deine ganze Aufmerksamkeit auf sich. Ohne das die Person etwas besonderes tut oder sagt. Du spürst eine Art von Anziehung. Die Person strahlt etwas aus, was dich anzieht. Sie verströmt eine Aura des Besonderen. Charisma. Eine Ausstrahlung, die du weder sehen noch anfassen kannst, und dennoch bist du wie gefesselt, weil die Person deine Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Ist das normal? Sicher ist dieser Umstand normal. Es ist ganz normal.

Aber was würde passieren, wenn ein ganz „normaler“ Mensch in den Raum käme? Du würdest es vielleicht aus dem Augenwinkel registrieren, aber es würde dich in keiner Weise beeinflussen, deine Aufmerksamkeit also nicht auf sich ziehen. Auch das hast du bereits hunderte male erlebt. Auch das ist ganz normal.

Was geht dir durch den Kopf, wenn jemand mit einer charismatischen, anziehenden Ausstrahlung in deine Nähe kommt? Sicherlich etwas wie „Wow! Was für eine Ausstrahlung!“ oder etwas ähnliches.

Geht dir evtl. etwas wie „Donnerwetter, ist der Typ normal!“ durch den Kopf, wenn jemand normales in deine Nähe kommt? Sicherlich nicht. Das Normale nimmst Du einfach so wahr. Erst das Außergewöhnliche zieht deine Aufmerksamkeit auf sich.

Normal ist gut. Nein. Ist es nicht.

Bist du normal, dann bist du wie ein Schaf in einer Herde. Du stichst nicht aus der Masse hervor. Du bist wie der gute Durchschnitt. Das heißt deswegen aber nicht, dass du das „schwarze Schaf“ sein musst oder sollst. Es ist nur so, dass du dich wie ein Schaf in einer Herde in einer gewissen Norm befindest, wenn du normal bist.

Norm. Das kommt von Normalität. Norm, das ist Normalmaß. Und Normalmaß, das ist normal. Und normal ist gut, oder?

Normal zu sein, scheint etwas sehr wichtiges zu sein. Denn wenn man normal ist, gehört man dazu. Normal ist, dass man bspw. in angemessener Kleidung in ein gehobenes Restaurant geht oder festlich gekleidet zu einer Hochzeitsfeier. Unnormal wäre, würde man in Bermudashorts und Badelatschen essen oder zur Hochzeitsfeier gehen. Das soll kein Plädoyer für schlechte Marnieren oder „unnormales“ Benehmen sein, im Gegenteil. Es soll dir vor Augen führen, was wir als „normal“ wahrnehmen.

Warum es sich nicht lohnt, normal zu sein.

Bist du normal, ragst du nicht aus der Masse heraus. Du hast keine Kanten, an denen sich andere reiben können. Du hast keine Flächen, an denen du angreifbar bist. Du hast keine Punkte, die doch von anderen abheben. Einerseits ist das bequem, denn es lebt sich einfach. Andererseits bist du damit in einem Trott gefangen. Du bist Mitglied einer Herde. Du bist und lebst vergleichbar. Man könnte auch sagen: austauschbar. Aber dein Leben ist einzigartig! Du bist ein Individuum. Du bist du. Was also hält dich davon ab, deine Einzigartigkeit zu leben? Sicherlich das Gefühl, akzeptiert zu sein. Das Gefühl, dazu zu gehören. Teil der „Herde“ zu sein. Normal zu sein.

Was wir ’normal‘ nennen, ist ein Produkt von Verdrängung, Verleugnung, Isolierung, Projektion, Introjektion und anderen destruktiver Aktion gegen die Erfahrung.

(Ronald D. Laing)

Wenn Du normal bist, dann lässt du zu, dass du an anderen als Deinen Normen gemessen wirst. Das was „normal“ ist, bestimmst nicht du. Was normal ist, bestimmen die anderen. Es gibt z.B. gesellschaftliche Normen, Erwartungshaltungen usw. Wenn du diese Normen annimmst, dich an ihnen messen lässt, dann verleugnest du dich letztendlich selbst. Du drängst das, was dich auszeichnet, deine Einzigartigkeit, aus deinem Leben. Du verdrängst, was dich im Kern ausmacht und auszeichnet.

Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.

(Jiddu Krishnamurti)

Wer schon einmal an einem unserer kostenlosen Erlebnisabende teilgenommen hat, kennt die kurze Episode, in der wir „Normalität“ erklären. Wir greifen dazu die kleine Geschichte zur Normalität von Vera F. Birkenbihl auf. In diesem kurzen Video erklärt sie Normalität in nur 56 Sekunden. Und das sehr anschaulich und einprägsam:

Das sind deine Vorteile, nicht normal zu sein.

Wir sind potentiell Menschen, aber leben in der Entfremdung, und das ist kein natürlicher Status.

(Ronald D. Laing)

Komme zurück in deinen natürlichen Status. Entdecke und lebe Dein Potenzial! Du bist einzigartig und das ist das, was dich auszeichnet: Deine Einzigartigkeit.

Steh zu dir. Zu wem solltest du auch sonst stehen, wenn nicht zu dir? Gegen die Natur zu leben heißt, gegen das Leben zu leben. Gegen das Leben zu leben ist ein Ankämpfen gegen die Entfaltung des Lebens, das sich durch dich ausdrücken will. So wirst du auf Dauer deine Gesundheit aufs Spiel setzen. Lebe daher deine Einzigartigkeit. Lass das Leben sich durch dich entfalten. So wirst du gesund leben, im Fluss sein, statt dich dagegen zu stemmen.

Leben ist Balance. Nur wenn dein Inneres und dein Äußeres im Gleichgewicht sind, in Ausgewogenheit balanciert sind, wirst du gesund sein. Jede Art von Disbalance ist der Beginn von Krankheit. Bist du im Innern nicht mit deinem Äußeren ausgeglichen, verdichtet sich deine Energie. Sie kommt ins Stocken und blockiert. Sorge also dafür, dass du ausgeglichen bist und das dein Leben ausgeglichen verläuft. Denn: Wie innen so außen. Wenn du keine Balance im Außen hast, also das Dreieck aus Arbeit, Freizeit und Familie nicht ausgeglichen ist, wirst du auch im Inneren keine Ruhe und kein Gleichgewicht erleben. Umgekehrt gilt genau das gleiche.

Leben ist Abenteuer. Lebe dein Leben. Es gehört nur dir. Es gehört sicherlich Mut dazu, aus der Herde auszubrechen. Aber nur so wirst du zu deinem Leben finden. So wirst du Regisseur und Hauptdarsteller im Spannendsten, was du jemals erleben kannst: Dein eigenes Leben.

Leben ist Freiheit. In dem du dein Leben führst und dich nicht von den Normen beeinflussen lässt, die andere für dich als gut, richtig und sinnvoll erachten, gelingt es dir, deinen individuellen Lebensplan zu leben. Höre nach innen. Vertraue der leisen, zarten Stimme die du aus deinem Inneren vernimmst. Du kannst ihr voll und ganz vertrauen. Es ist deine Intuition, dein innerer Kompass. Deine innere Stimme weiß, was gut für dich ist. Lasse los und vertraue. Und das Wunder ist auf dem Weg zu dir!

In dem du deinen Weg gehst, dich nicht verstellst, dich voll und ganz so akzeptierst, wie du bist, dich nicht von anderen beeinflussen lässt und aus dem Korsett fremder Maßstäbe ausbrichst, wirst du deinen individuellen Lebenserfolg leben und erleben. Du hast alles was du brauchst bereits in dir!

Das was du damit lebst, bist du. Du lebst authentisch und wirst andere Menschen damit inspirieren, ebenfalls die Begrenzungen fremder Normen aufzugeben und abzuschütteln. Normen, die dich auf Normalmaß reduziert haben. Die dich wie zu einem Schaf in einer Herde gemacht und dich und deine Potenziale begrenzt haben.

Hinderliche Ängste, die dich zurückhalten deinen Weg zu gehen, kannst Du selbst auflösen und transformieren. Gerne begleiten wir dich aber auch wirksam und individuell auf deinem Weg. Damit steht deinem individuellen Lebenserfolg nichts mehr im Weg.

Es ist dein Leben. Tue den ersten Schritt und du wirst wundervolle Veränderungen erleben.

Subscribe to our mailing list

* indicates required Vorname * E-Mail *

Veröffentlicht von

www.matrixvital.com

Beate Licher ist zertifizierter Coach nach Matrix-Inform®, autorisierte LLS-Anwenderin, Yoga-Lehrerin, zertifizierte Ayurveda-Marma-Masseurin und Expertin für Lebensenergie. Sie arbeitet mit verschiedenen energetischen Heilweisen (insbes. LLS und Quantenheilung mit der Matrix Zwei Punkt Methode), mit denen Blockaden und energetische Verdichtungen unterschiedlichster Art einfach und nachhaltig aufgelöst werden können. Willst Du mehr über Quantenheilung erfahren? Nutze unsere Erlebnisabende, Workshops und mehr! Hast Du ein Thema, bei dem Du Unterstützung brauchst oder nicht weiter kommst? Dann schaue in unsere Angebote für Deine individuelle Unterstützung. Und falls Du Fragen hast, kontaktiere mich einfach!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Beate!

    Klasse geschrieben und so wahr. Wir spielen in unserem Film die Hauptrolle und schreiben das Drehbuch selbst, wenn wir wollen.

    Schöne Ostertage noch!

    Benno

Schreibe einen Kommentar


Subscribe to our mailing list

* indicates required Vorname * E-Mail *