Was du ausstrahlst, das ziehst Du an. (Teil 2)

Im ersten Teil diese Artikels haben wir beschrieben, warum das, was wir ausstrahlen, Kraft der Resonanz zu uns zurück kommt. Im zweiten Teil stellen wir nun dar, wie man durch die Lenkung seines Bewusstseins Gewünschtes einfach und wirkungsvoll erreicht.

Die richtige Ausstrahlung ist entscheidend.

Mit Mühe etwas erzwingen oder erreichen wollen, ist der falsche Weg! Schaffe in deinem Bewusstsein die richtige Ausrichtung. Lenke dein Bewusstsein (und damit deine Energie) auf das, was du erreichen willst, niemals auf das, was du loswerden möchtest. Denn: Wohin Du Deine Aufmerksamkeit lenkst, das wächst. Denke also immer positiv und konstruktiv an das, was du erreichen willst, nicht an das Gegenteil.

In dem du dich über etwas empörst, lamentierst, nörgelst, es bekämpfst, lenkst du deine Aufmerksamkeit (und damit deine Energie) auf dieses Thema. Es wächst damit. Du erreichst das Gegenteil des Gewünschten! Ändere dann Deine Ausstrahlung. Willst du also etwas verändern, loswerden oder hinter dir lassen, richte deine Aufmerksamkeit und dein Denken niemals auf das, was dir zu schaffen macht, dich behindert, blockiert oder vom Erfolg trennt, was du schlecht, verachtenswert oder empörend findest. Du verstärkst es damit nur! Richte dein Denken, Handeln und Fühlen stattdessen grundsätzlich immer dem zu, was du erreichen willst. Damit lenkst du die Energie auf die richtigen Felder und bringst sie zum Schwingen. Es entsteht Resonanz. Und die Dinge entwickeln sich (buchstäblich) in deinem Sinne.

Willst du die Welt verändern? Dann beschwere dich nicht und meckere nicht über die schlechten Nachrichten im Fernsehen, über all das Böse und Schlechte in der Welt. In dem du dich damit beschäftigst, nährst du es. Lenke dein Bewusstsein auf die Dinge, die du in der Welt sehen möchtest, male dir aus, wie du die Welt gerne hättest. Damit lenkst du deine Energie auf die richtigen Felder und sie fließt deiner Intention zu.

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)

Lenke deine Energie bewusst und in die gewollte Richtung und dann lasse los. Das gewünschte ist auf dem Weg zu dir.  Je mehr Energie du darauf lenkst, desto eher manifestieren sich die Dinge in deinem Sinne. Achte also auf das, was du denkst, was dich beschäftigt, womit du dich befasst.

Subscribe to our mailing list

* indicates required Vorname * E-Mail *

Veröffentlicht von

www.matrixvital.com

Beate Licher ist zertifizierter Coach, Yoga-Lehrerin, zertifizierte Ayurveda-Masseurin und Expertin für Lebensenergie. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit verschiedenen energetischen Heilweisen, mit denen sie Blockaden und energetische Verdichtungen unterschiedlichster Art einfach und nachhaltig auflöst und transformiert. Willst du mehr über meine Energie- und Heilarbeit erfahren? Nutze unsere Erlebnisabende, Workshops und mehr! Hast du ein Thema, bei dem du Unterstützung brauchst oder nicht weiter kommst? Dann schaue in unsere Angebote für deine individuelle Unterstützung. Und falls du Fragen hast, kontaktiere mich einfach!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Was du ausstrahlst, das ziehst Du an. (Teil 1) | MatrixVital

Schreibe einen Kommentar


Subscribe to our mailing list

* indicates required Vorname * E-Mail *