Wie Du das, was Du Dir wünscht, unausweichlich in Dein Leben ziehst

Wie Du das, was Du Dir wünscht, unausweichlich in Dein Leben ziehst

Wir alle wünschen uns jeden Tag viele Dinge. Ständig denken wir über Sachen nach, die wir gerne hätten. Oft beschleichen uns aber auch Sorgen. Wir machen uns Gedanken über Familie, Beruf, unser Leben, unsere Gesundheit u.v.m. Wahrscheinlich geht es Dir damit genauso, wie vielen anderen Menschen auch.

Hast Du dabei schon mal darüber nachgedacht, dass 90% Deiner Sorgen gar nicht eintreten, Du Dir also allerlei Gedanken machst, die sich gar nicht bewahrheiten? Andersherum erfüllen sich auch viele Deiner Wünsche nicht. Sei es der tolle Partner, der super Job oder das neue Auto und und und. Dabei ist es gar nicht schwer, genau dass in Dein Leben zu ziehen, was Du Dir wirklich wünscht.

Zunächst wollen wir sehen, was im Lebensalltag passiert.

Werfe einmal einen kritischen Blick in Deinen Alltag. Ist es nicht so, dass in den Nachrichten ständig über Probleme und Katastrophen berichtet wird? Deine Wahrnehmung wird auf allerlei (und das ist gar keine Frage) schlimme Dinge geleitet. Ständig werden wir mit Informationen zum Klimawandel, zu Naturkatastrophen, Konflikten, kriegerischen Auseinandersetzungen etc. regelrecht bombardiert. Was Du dabei i.d.R. nicht bemerkst ist, dass Deine Aufmerksamkeit durch die Medien gezielt auf diese Themen gelenkt wird. Deine Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit. Und das, wohin Deine Energie fließt, das wächst. So nährst Du beständig (und ohne es zu beabsichtigen oder gar zu spüren) die morphogenetischen Felder genau jener (negativen) Themen, die Du (in Deinem Leben) sicher nicht erleben, haben oder unterstützen willst. Das Gegenteil des eigentlich Gewollten wird dadurch erreicht: Durch die Kraft der Gedanken bekommen diese (negativen) Felder mehr und mehr Energie. Sie beginnen sich zu manifestieren. Bewusstsein erschafft Realität! Gedanken haben die unweigerliche Tendenz, sich selbst zu verwirklichen. Denn: Deine Gedanken sind Kräfte!

Pass auf was du denkst. Es wird Realität.

Vielleicht kannst Du Dir nun vorstellen, was passiert, wenn in den täglichen Nachrichten tendenziell negative Berichte (über Konflikte, Kriege, Katastrophen, …) gesendet und von vielen Millionen (!) Menschen aufgenommen werden? Die negativen Nachrichten führen dazu, dass die Empfänger darüber nachdenken, sich damit beschäftigen und eigene Gedanken machen und sich vielleicht sogar sorgen, bspw. vor Terrorangriffen, nachteiligen finanziellen Auswirkungen etc. Die Gedanken der Empfänger, also vielleicht auch Deine Gedanken, werden von diesen Informationen geprägt. Und Deine Gedanken (und die der Millionen anderer Zuschauer) sind Kräfte. Sie energetisieren die morphogenetischen Felder der Themen, die Du (und sicher auch die breite Masse der Zuschauer) eigentlich gar nicht unterstützen willst, durch Resonanz (dazu gleich mehr).

Warum berichten die Nachrichten nicht über die jeden Tag stattfindenden tollen Begebenheiten, wunderbaren Geschehnisse und erfreulichen Dinge des Alltags? Das würde statt negativer Gedanken und Emotionen positive Schwingungen hervorrufen. Es würde die Felder positiver Themen energetisieren und beflügeln. Könnte es sein, dass das von bestimmten Kreisen nicht gewollt wird? Könnte es sein, dass diese Kreise diese Mechanismen ebenfalls kennen und daher gezielt einsetzen?

Durch das Gesetz der Resonanz ist es kein Wunder, sondern zwangsläufig, dass z.B. genau das geschieht, wovor Du Angst hast: Deine Aufmerksamkeit (und damit Deine Energie) ist auf eine konkrete Angst gerichtet. Dies kann die Angst vor etwas, vor jemandem oder vor einer bestimmten Situation sein u.v.m. Du strahlst Deine spezifische Angst aus. Diese von Dir ausgehende Ausstrahlung geht mit dem morphogenetischen Feld dieser spezifischen Angst in Resonanz. Resonanz bedeutet, dass die Wellenlänge, die Du ausstrahlst, gleich ist mit der Wellenlänge des morphogentischen Feldes dieser Angst. Gleiches und gleiches verstärkt sich. Dadurch gibst Du durch Deine spezifische Angst also Energie in das Feld dieser Angst. Je mehr Energie das morphogenetische Feld erhält, desto eher beginnt es, sich zu manifestieren. Dadurch ziehst Du das, die Person oder die Situation etc. vor der Du Dich ängstigst, unweigerlich in Dein Leben hinein.

Sicherlich hast Du diese beiden Merksätze schon mal gelesen oder gehört:

Das, was Du ausstrahlst, ziehst Du an.

und

Das, was Du ausstrahlst, kommt wieder zu Dir zurück.

Ob Du es willst oder nicht: Du unterliegst dem energetischen Gesetz der Resonanz und steuerst unweigerlich und unausweichlich selbst, was Du in Dein Leben ziehst und was Du von Dir fern hältst.

Nun wirst Du Dich sicherlich fragen, warum 90% der Dinge, die Dir Sorgen bereiten, gar nicht passieren. Wenn Du doch alles, was Du ausstrahlst, unweigerlich anziehst, müssten sich ja alle Sorgen (und umgekehrt auch alle Wünsche) wie von selbst erfüllen. Dass das nicht so ist, ist einerseits sicherlich gut. Andererseits gibt es dafür eine ganz einfache Erklärung: Du bist nicht ausreichend fokussiert. Deine Energie verteilt sich auf viele Gedanken und Wünsche. Würdest Du Deine Aufmerksamkeit (und damit Deine Energie) auf einige wenige Dinge lenken, würden diese sich umso eher in Deinem Leben manifestieren.

Aber Achtung: Dass 90% der Dinge, die Dir Sorgen bereiten, sich nicht manifestieren, heißt nicht, dass sie es gar nicht tun. Denn auch hier gilt: Steter Tropfen höhlt den Stein! Wenn Du immer wieder ein wenig Energie auf ein Thema lenkst, dauert es zwar länger, aber auch das wird sich manifestieren. Daher achte auf das, was Du denkst. Und achte auf das, was Du Dir wünscht! Es wird Realität werden. Ob früher oder später.

Nun ist Dir sicherlich bereits klar geworden, was Du tun musst, um das, was Du Dir wirklich wünscht, unausweichlich in Dein Leben zu ziehen: Fokussiere Dich! Bündle Deine gesamte Aufmerksamkeit auf das eine (oder eben wenige) Ding(e), das (die) Du erreichen willst. Stelle Dir das Ziel oder den finalen Zustand, den Du ersehnst, vor. Tue es so lebhaft, wie es irgend geht. Gehe dabei in Deinen Gedanken so vor, als wäre das Gewünschte schon eingetreten. Male Dir in den herrlichsten Bildern, Farben und Klängen aus, wie es ist, wenn Du es erreicht hast. Spüre in die Situation, in das Erleben hinein. Male Dir jedes Detail aus. Nutze alle Deine Sinne vom hören, über sehen, tasten, riechen, schmecken, und spüre wie es sein wird, wenn das Angestrebte Realität ist. Damit lenkst Du die maximale Energie auf das morphogenetische Feld Deines Themas und damit strebst Du die Manifestation des Gewünschten auf wirksamste Weise und unaufhaltsam an.

Visionen sind stärker als Dynamit.
(Wolfgang Berger)

Achte auf das, was Du denkst, denn es wird Realität! So gelingt es Dir, das zu erreichen, was Du schon immer im Leben erreichen wolltest. Die Entscheidung, was Du erlebst, liegt allein in Deiner Hand! Fokussiere Dich, lenke Deine Aufmerksamkeit und damit Deine Energie, und Du ziehst unweigerlich in Dein Leben, was Du ersehnst.

Es ist allein eine Frage des Bewusstseins. Ganz alleine Deines Bewusstseins!

Subscribe to our mailing list

* indicates required Vorname * E-Mail *

Veröffentlicht von

www.matrixvital.com

Beate Licher ist zertifizierter Coach, Yoga-Lehrerin, zertifizierte Ayurveda-Masseurin und Expertin für Lebensenergie. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit verschiedenen energetischen Heilweisen, mit denen sie Blockaden und energetische Verdichtungen unterschiedlichster Art einfach und nachhaltig auflöst und transformiert. Willst du mehr über meine Energie- und Heilarbeit erfahren? Nutze unsere Erlebnisabende, Workshops und mehr! Hast du ein Thema, bei dem du Unterstützung brauchst oder nicht weiter kommst? Dann schaue in unsere Angebote für deine individuelle Unterstützung. Und falls du Fragen hast, kontaktiere mich einfach!

Schreibe einen Kommentar


Subscribe to our mailing list

* indicates required Vorname * E-Mail *