Lebensmittel einfach mit der Neutralise verbessern [Update]

Das Neutralise Sanjeevini

Im ersten Teil dieses Artikels haben wir beschrieben, wie man negative Schwingungen mit der Neutralise einfach auflösen und neutralisieren kann. In diesem zweiten Teil zeigen wir Dir nun, wie Du die Wirkung der Neutralise einfach erhöhen kannst, und wie Du mit der Neutralise negative Schwingungen in Lebensmitteln auflösen und neutralisieren kannst.

Zunächst zum praktischen Teil: Wie kannst Du die Neutralise zum energetischen Reinigen von Lebensmitteln verwenden?

Das ist ganz einfach! Drucke Dir die Neutralise bspw. als DIN A4 Blatt aus (hier findest Du Druckvorlagen und weitere Bilder, bspw. als Bildschirmschoner oder als Hintergrundbild für Deinen PC, oder als dekorativer Wandbehang für Büro, Wohnzimmer usw.). Lege die ausgedruckte Neutralise auf den Tisch und lege das, was Du energetisch reinigen, dessen anhaftende negative Schwingungen Du löschen und neutralisieren möchtest, einfach darauf. Formuliere in Gedanken Deinen Dank, dass die Neutralise Dir zur Verfügung steht. Und dann warte einfach ca. drei Minuten. Danach hast Du die negativen Belastungen der (bspw.) Lebensmittel neutralisiert. Die schädlichen Schwingungsinformationen sind weg. Das Gute, das Potenzial Deiner Lebensmittel kann nun richtig zur Geltung kommen.

Ein paar Praxistipps für Deinen Alltag:

  • Du kannst die Neutralise natürlich einlaminieren. Dann verschmutzt sie nicht beim täglichen Gebrauch.
  • Es ist egal, wenn das, was Du auf die Neutralise legst, nicht in den Kreis paßt und darüber hinaus ragt. Es wirkt trotzdem.
  • Wenn Du vom Einkaufen kommst, stelle einfach den  gesamten Einkaufskorb drauf. Dann sind all Deine Lebensmittel auf einmal in Topform.
  • Suche Dir einen festen Platz auf der Küchenarbeitsplatte und lege die Neutralise dort hin. Wann immer Du etwas in der Küche zubereitest, lege es zunächst auf die Neutralise, bevor Du es verarbeitest.
  • Es reicht, wenn Du das, was Du neutralisieren möchtest, für ca. 3 Minuten auf die Neutralise legst.
  • Aber Vorsicht: Lege keine Globuli aus der Apotheke oder von Deinem Heilpraktiker darauf! Die Informationen auf den Globuli werden gelöscht und verlieren damit ihre Wirksamkeit! (Das ist natürlich nützlich, wenn Du selbst Heilinformationen auf Globuli aufschwingen möchtest, denn dann weißt Du, dass Deine Globuli energetisch sauber sind).
  • Wenn Du mit einem Tensor (auch Einhandrute genannt) umgehen kannst, oder wenn Du mit kinesiologischen Muskeltests vertraut bist, kannst Du die Vorher/Nachher-Wirkung selbst sofort prüfen und feststellen.
    (Hinweis: In Kürze stellen wir hier in diesem Blog unseren kostenlosen Onlinekurs zum Umgang mit der Einhandrute bzw. dem Tensor vor. Du selbst kannst lernen, wie Du mit dem Tensor energetische Felder aufspüren, Belastungen feststellen und Verträglichkeiten (bspw. von Lebensmitteln) prüfen kannst.)

Und wie kannst Du nun die Wirkung der Neutralise verbessern?

Die Neutralise ist ein sog. Sanjeevini-Symbol. Es entstammt dem Sanjeevini-Heilsystem. Dieses hat die Inderin Poonam Nagpal vor einigen Jahren in die Welt gebracht. Sanjeevinis sind heilende Gebete. Das Sanjeevini-Heilsystem kann für vielerlei Beschwerden eingesetzt werden. Eein ganz besonderes Sanjeevini ist die Neutralise.

Wie Du im ersten Teil lesen konntest, ist die Anwendung der Neutralise sehr einfach. Neben Lebensmitteln kannst Du die Energie in Gegenständen, Räumen, ja sogar dem ganzen Haus, verbessern. Die Wirkung von Sanjeevinis gegen Elektrosmog, für die Raumreinigung usw. kannst Du dabei ganz einfach verstärken. In dem Du achtsam und mit Bewusstsein mit der Neutralise umgehst, kannst Du ihre Wirkung verstärken. Gehst Du einfach hin und verwendest die Neutralise achtlos, funktioniert sie auch, aber besser ist es, wenn Du bewusst, achtsam und mit Respekt mit ihr umgehst.

Du kannst die Wirkung konkret verstärken, wenn Du

  • die Anwendung mit einem Gebet verbindest (es ist dabei völlig egal, ob Du ein Gebet aus einem Gebetbuch betest oder Dir selbst ein paar Sätze als Gebet ausdenkst. Sanjeevinis sind nicht an eine bestimmte Religion oder Glaubensrichtung gebunden).
  • dankbar für die Gabe bist, dass Dir die Neutralise zur Verfügung steht.
  • in Ruhe und in Deiner Mitte bist, wenn Du die Neutralise anwendest.
  • eine kleine Meditation bei der Anwendung einbaust.
  • Deine ganze Aufmerksamkeit, Deine Dankbarkeit und Wertschätzung in die Situation hinein gibst, in der Du die Neutralise anwendest.

Bewusstsein erschafft Realität. Gehst Du mit der Neutralise in Dankbarkeit und Wertschätzung, mit Achtsamkeit und bewusst um, wirst Du viele tolle Erfahrungen damit machen. Die Wirkung ist stärker, als wenn Du die Neutralise bspw. „einfach nur so“ als Bild an die Wand hängst. Funktionieren tut es immer, aber warum solltest Du Dich mit weniger zufrieden geben?

 

Update vom 31.01.2016:

Wenngleich die hier vorgestellte Neutralise ein probates Mittel ist, stehen mittlerweile effektivere Möglichkeiten durch Heilsterne zur Verfügung. Alle weiteren Einzelheiten dazu können hier und hier nachgelesen werden.

Subscribe to our mailing list

* indicates required Vorname * E-Mail *

Veröffentlicht von

www.matrixvital.com

Beate Licher ist zertifizierter Coach, Yoga-Lehrerin, zertifizierte Ayurveda-Masseurin und Expertin für Lebensenergie. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit verschiedenen energetischen Heilweisen, mit denen sie Blockaden und energetische Verdichtungen unterschiedlichster Art einfach und nachhaltig auflöst und transformiert. Willst du mehr über meine Energie- und Heilarbeit erfahren? Nutze unsere Erlebnisabende, Workshops und mehr! Hast du ein Thema, bei dem du Unterstützung brauchst oder nicht weiter kommst? Dann schaue in unsere Angebote für deine individuelle Unterstützung. Und falls du Fragen hast, kontaktiere mich einfach!

Schreibe einen Kommentar


Subscribe to our mailing list

* indicates required Vorname * E-Mail *